Nach dem Litchfield Nationalpark sind wir weiter Richtung Westküste gefahren. Von dem Northern Territory sind wir nach Western Australia gefahren.

 

Lake Argyle

Wir kamen bei  dem großen Stausee Lake Argyle vorbei, welcher der tiefste Punkt ist und wo sich das Wasser sammelt.

 

Gibb River Road

Eigentlich wollten wir die Gibb River Road fahren, aber hatten dann auf über 600 Kilometer ohne Umwege zu Schluchten holperige Schotterstraßen keine Lust mehr. Wir haben uns die ersten zwei Schluchten angeguckt.

 

Bungle Bungles Nationalpark

Dafür sind wir in den Bungle Bungles Nationalpark gefahren. Dieser ist erst 1983 aus Zufall entdeckt worden, Australien ist halt wirklich groß. Die Aboriginals haben aber schon vor 20 000 Jahren in dieser Gegend gelebt. Die Bungle Bungles bestehen aus 350 – 375 Millionen Jahre alten Gestein.

In den Nationalpark hat eine 50 Kilometer lange Schotterstraße geführt, für die wir zwei Stunden gebraucht haben. Das mag für deutsche Verhältnisse verrückt klingen, aber vor allem im Norden und Westen Australiens kommt man zu tollen Nationalparks nur mit einem Allradauto. Mit einem normalen Auto sieht man nur den Highway.
Die längste Wanderung war 10 Kilometer bei gefühlten 40 Grad. Es ist eine sehr abgelegene Gegend, wo es nur wenige Wanderwege gibt.

Danach ging es ohne große Umwege nach Broome!

 

Broome

Ankunft in Broome an der Westküste nach über 4000 Kilometern!

Wir haben hier einen Buckelwal gesehen!!

Mehr wollte er leider nicht von sich zeigen!

Durch Gumtree sind wir an unseren nächsten Job gekommen! Wir arbeiten in Derby (200 Kilometer nördlich von Broome) in einem Roadhouse oder besser gesagt einer Tankstelle. Wir leben hier mit den anderen irischen, englischen und belgischen Backpackern in einer Wohnung. Eigentlich werden bei der Arbeit englischsprachige bevorzugt, deswegen ist der Großteil aus England oder Irland. Uns haben sie trotzdem genommen! 🙂

Auf der Arbeit bedienen wir Kunden welche tanken  & Essen kaufen oder arbeiten in der Küche. Wir verdienen 25$ die Stunde und können durch 50 Stunden die Woche gutes Geld ansparen.

Leider hat der Mond geschienen, so waren die Sterne nicht gut sichtbar.
Wir wissen noch nicht wie lange wir bleiben, aber auf jeden Fall lange…

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.