Nachdem wir einige schöne Tage auf Pulau Kapas verbracht haben, sind wir in Kuala Terenganu geblieben und von dort aus nach Kuala Lumpur geblieben.

Insgesamt sind wir drei Tage in Kuala Lumpur geblieben.
Zuerst haben wir die bekannte Batu Cave besichtigt, die nur 20 Kilometer außerhalb der malaysischen Hauptstadt liegt. Hier leben viele kleine Affen, die natürlich auch immer wieder von den Touristen gefüttert werden.

Das Wahrzeichen ist eine riesige goldene Statue.

Vor allem indische Familien kommen hier zum beten hin.

An der Straße werden traumhafte Blumenkränze verkauft.

Die folgenden zwei Tage haben wir das malaysische Wahrzeichen, die Petrona Towers besichtigt.

Ansonsten gibt es in Kuala Lumpur außer einkaufen nicht viel zu tun.

Kuala Lumpur haben wir als typisch asiatische Grosstadt erlebt.
Nachdem meine Actionkamera Quomox SJ 4000 nicht mehr geladen hat, habe ich mir die Gelegenheit genutzt, mir hier eine neue zu kaufen. Natürlich nicht ohne zu handeln! Nach zwei Stunden in einer großen elektronische Einkaufsmall und vielen Verhandlungen habe ich dann zu einem angemessen Preis eine neue gekauft: 4k ThiEYE i60+
Weiter ging es auf die Philippinen! Von Kuala Lumpur sind wir vier Stunden nach Cebu geflogen.
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.