Über Facebook habe ich schon vor längerer Zeit, wo ich noch in Deutschland war, Roxy kennen gelernt und wir haben uns Donnerstag getroffen und werden zusammen weiter reisen. Tobias, Eric und Paul reisen ebenfalls weiter und in Cairns werden wir uns wieder sehen.
Da alle Hostels über Ostern ausgebucht waren, mussten Roxy und ich uns eine andere Unterkunft suchen. Davor habe ich bei Tobi im Van geschlafen. Als wir Mittwoch in Noosa waren und im Regen auf einem Parkplatz unser Abendessen gekocht haben, sind Eric und Paul, die neben den Toiletten gekocht haben, von einem Australier angesprochen haben. Er dachte sie wären obdachlos und er hatte Mitleid für sie und hat ihnen angeboten bei ihm zu übernachten. Tobi und ich haben in der Zeit unter dem Kofferraum vom Auto gekocht.
Ich habe Peter, so heißt der Australier, angerufen und gefragt, ob Roxy und ich bei ihm übernachten dürfen. Letztendlich hat alles gut geklappt und anstatt zwei Tage sind wir sogar vier Nächte geblieben. Das Couchsurfing war definitiv eine tolle Erfahrung. Auf dem ersten Blick sah er etwas ungewöhnlich aus, war aber sehr nett und fürsorglich.
Am Mittwoch sind Roxy und ich mit dem Bus zum Rainbow Beach gefahren und morgen startet unsere Tour nach Fraser Island.
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.