Endlich habe ich einen Job in Perth gefunden!
Mittlerweile arbeite ich seit über zwei Wochen in dem Gartencenter. Es ist jetzt kein Traumjob, aber ich verdiene gutes Geld. Ich schnippel an Pflanzen rum, schreibe den Preis auf, mache Etiketten ran und bringe sie dahin, wo die Kunden sie kaufen. 
Ständig werde ich von Kunden etwas über Pflanzen gefragt. Ich habe schon im deutschen keine Ahnung  wie die Pflanzen heißen 😀 Tobi habe ich hier auch einen Job besorgt. Das ist total praktisch, weil wir jetzt nicht mehr so viel hin und her fahren müssen und die gleiche Arbeitszeit haben. Duschen tun wir im Shoppingcenter, dort haben wir aus Zufall bei den Mitarbeiter Toiletten Duschen gefunden. Wirklich sehr praktisch!

Bei dem Wetter ist der schönste Moment, wenn die Sprenkler angehen!

Hier haben wir auch zwei andere deutsche kennen gelernt, mit denen wir jetzt immer zusammen abhängen. 
Am Wochenende waren wir noch einmal bei dem Wasserfall, wo wir schon mit Franzi waren. Diesmal sind wir nicht direkt am Wasserfall hochgeklettert, sondern haben dafür eine andere Abkürzung genommen! 😀 

Danach sind wir noch zu einem anderen Wasserfall gefahren, wo man auch schwimmen gehen konnte. Allerdings war dies etwas schwierig.. Wir kamen an, um zu erfahren, dass der Wasserfall wegen Überfüllung geschlossen war. Wir mussten unbedingt einen Weg finden uns abzukühlen. Also haben wir die Autos in der Nähe im Wald geparkt und sind querfeldein losgewandert. Bei über 30 Grad waren wir erleichtert, als wir schließlich angekommen sind. Weil dry Season ist kommt nicht so viel Wasser runter.

Dort sind einige zahme Kängurus rumgehüpft. 

„Do not feed the kangaroos!“ Eehm ja.. Natürlich nicht, so etwas würden wir nie machen!! 

Eines hat ein Baby im Beutel getragen, das sah so süß aus!
Die Buschfliegen sind mal wieder nervig, dagegen hilft nur ein Netz.
 
Der Sonnenuntergang am Strand ist in Broome am schönsten, aber in Perth ist er auch nicht schlecht.

Eine Echse am Strand und in dem Gartencenter.

Die Skyline von Perth.

Kochen am Auto.

Eine Langhalsschildkröte hat mitten im Park neben einem Weg Eier abgelegt.

Eine schöne Idee in Perth.

Auch das Feiern gehen darf natürlich nicht zu kurz kommen!

Vortrinken auf Backpackerart!
Das Surfboard hat bei uns viele Einsatzmöglichkeiten! 😀
Der gute Goon!

Ein anderes mal vortrinken im Hostel. Durch Facebook lernt man immer viele Leute kennen oder durch die Arbeit, am Strand, beim feiern. Wer nicht offen ist, bleibt alleine!

Diese Woche wird die letze Arbeitswoche, danach fahren wir weiter in den Süden und suchen uns einen Farmjob für das Second year. Uns fehlen nur noch 6 Wochen. Ich habe jetzt erstmal um die 1800$, für ein Leben im Van reichts erstmal!

Das Geld bekommt man Freitags auf die Hand. Steuern werden aber normal bezahlt. Nach fünf Tagen habe ich fast 700$, das lohnt sich!
Noch ein paar schöne Travel-Quotes.

 
 
 
 
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.