Internationaler Geldtransfer mit Currencyfair und Transferwise

Während Überweisungen aus dem EU-Ausland bzw. umgekehrt ins EU-Ausland kostenlos sind, sieht das Überweisen außerhalb der EU anders aus. Macht man aber Work and Travel in Australien, Neuseeland oder Kanada oder studiert im Ausland kommt man um eine internationale Überweisung oft nicht rum. International Geld überweisen ist einfach und es gibt verlässliche Dienste, die einen vor hohen Überweisungsgebühren und schlechten Wechselkursen bewahren. Geld nach Australien überweisen? Kein Problem mit Currencyfair oder Transferwise, wie auch in fast jedes andere Land.

Wann sind Auslandsüberweisungen notwendig?

  • wenn du am Ende deines (Work & Travel) Aufenthalts dein Konto schließt und dein verbliebenes Geld wieder nach Deutschland überweisen möchtest. Im besten Fall beantragst du deine Steuern und dein Super (Rente) zurück und kannst so alles zusammen überweisen
  • wenn du am Anfang deines Auslandaufenthaltes Geld von deinem deutschen Konto auf das Konto im Gastland überweisen möchtest
  • bei verloren gegangener Kreditkarte oder verlorenem Bargeld im Ausland kann man sich Geld auf das jeweilige Konto aus dem Ausland überweisen
  • ein weiterer wichtiger Punkt ist der Autokauf/Autoverkauf. Backpacker-Vans und Autos werden oft an Backpacker weiterverkauft, über Generationen hinweg. Hast du das passende Auto gefunden kommt es zu der Frage: wie kannst du den Verkäufer bezahlen? Wenn du gerade erst angekommen bist und noch nicht gearbeitet hast, kannst du den Käufer wahrscheinlich nicht in der jeweiligen Währung bezahlen. Viele Kreditkarten haben ein Limit, so dass man nicht mal eben 4000€ abheben kann. Kommt der Verkäufer aus der EU kann man eine normale kostenlose Überweisung machen. Ist der Käufer aber bsw aus Amerika oder Kanada, kommt eine normale Überweisung wegen hoher Gebühren und eines schlechten Wechselkurses nicht in Frage

Internationaler Geldtransfer

Es gibt verschiedene Anbieter für Online-Transfer-Servies um international Geld zu überweisen. Zwei Dienste davon habe ich selber schon genutzt. Ich habe Currencyfair verwendet um einen größeren Geldbetrag von Australien nach Deutschland zu überweisen und Transferweise, um einen kleinen Geldbetrag von Deutschland nach Neuseeland zu überweisen. Hier erkläre ich dir, wie der internationale Geldtransfer mit Currencyfair und Transferwise funktioniert und was es zu beachten gibt.

Transferwise und Currencyfair

Transferwise und Currencyfair sind Dienstleister mit Konten in verschiedenen Ländern, wodurch beim Überweisen von einem Land in ein anderes keine Umrechnungs- und Wechselkursgebühren entstehen, da die Überweisung jeweils nur national ist. Der einzige Unterschied ist, dass TransferWise sich besonders für kleine Beträge eignet und für große Geldbeträge ist CurrencyFair am besten. Wenn du weniger als 2000€ überweisen möchtest, empfehle ich dir TransferWise. Wenn du mehr als 2000€ überweisen möchtest empfehle ich dir CurrencyFair.

Mit diesem*Link kannst du dich bei Transferwise registrieren.

Wenn du dich über diesemLink bei Currencyfair registrierst, bekommst du einen 30€ Bonus geschenkt, wenn du über 2000€ überweist. Der Bonus wird dir nach Ende deiner Überweisung gutgeschrieben. Also nicht wundern, wenn er nicht vorher angezeigt wird.

 Currencyfair und Transferwise Anleitung

  • du registrierst dich über unseren Link bei Transferwise oder Currencyfair an, gibst deine Daten ein und folgst der Anleitung
  • du wirst dazu aufgefordert Currencyfair/Transferwise das Geld zu überweisen. Dafür loggst du dich in deinem Online Banking ein und führst eine normale Überweisung aus. Möchtest du Geld von Australien nach Deutschland überweisen: du überweist die australischen Dollar auf das australische Konto von Currencyfair/Transferwise (nationale Überweisung). Von Deutschland nach Australien funktioniert es genau andersrum: du überweist das deutsche Geld an das deutsche Konto von Currencyfair/Transferwise
  • verifiziere deine Identität. Du musst einmal deine ID nachweisen, dafür eignet sich am besten der Reisepass. Außerdem brauchst du zwei Dokumente zur Proof of Adress, dabei geht es um deine deutsche Heimatadresse und nicht um eine im Ausland. Hierfür kannst du den Führerschein, einen Kontoauszug oder den Personalausweis nehmen. Wichtig ist, dass das Dokument deinen Namen und die Adresse enthält. Ich habe einfach mit meinem Handy die Dokumente abfotografiert und hochgeladen
  • du bekommst eine Email, wenn das Geld auf dem Konto von Currencyfair/Transferwise ist. Nun kannst du es auf dein Zielkonto überweisen lassen ODER du stellst einen gewünschten Wechselkurs ein. Diese Möglichkeit bietet sich besonders, wenn du es nicht eilig hat. Ist der Kurs auf die gewünschte Höhe gestiegen, wird einem das Geld automatisch überwiesen. Wird der Kurs nicht erreicht weil er fällt und steigt kannst du eine Frist einstellen, nach welcher dir das Geld überwiesen wird.
So funktioniert der internationale Geldtransfer bei Transferwise. Genauso auch bei Currencyfair.

 Currencyfair und Transferwise sind sicher und werden von Finanzbehörden reguliert. Auch Unternehmen nutzen diesen Dienst. Wir haben mit beiden Anbietern gute Erfahrungen gemacht und können sie ohne Bedenken weiterempfehlen. Hast du noch eine Frage zum internationalen Geldtransfer? Hinterlass uns einen Kommentar! 🙂

 

2+