Nachdem ich durch eine bakterielle Infektion fünf Tage im Bett verbracht habe und davon am dritten Tag endlich in die Klinik bin, konnte es endlich weiter gehen: auf die traumhafte Insel Gili Trawangang.

Nach einer anderthalb stündlichen Fahrt mit einem Schnellboot waren wir da. Endlich abseits vom Trubel. Auf der Insel sind keine Autos und Roller erlaubt. Zur Fortbewegung dienen Fahrräder und kleine Pferdekutschen. 
 
700 Einwohner hat die Insel, wovon die Mehrheit vom Tourismus lebt.
Am ersten Tag haben wir am Strand gelegen. Die kleinen Boote sehen sehr idyllisch aus, wie einem Bilderbuch entnommen. 

Wir haben uns Fahrräder gemietet und haben so die Insel umrundet, wofür wir ungefähr eine Stunde gebraucht haben. Dabei haben wir wunderschöne Strände gesehen. Wir haben auch versucht zu schnorcheln, aber haben bis auf wenige Korallen und ein paar Fische nichts gesehen. Leider liegen überall tote Korallen, da vor einiger Zeit Dynamitfischen betrieben wurde. Wir haben schließlich schon das Great Barrier  Reef und das Ningaloo Reef gesehen und sind verwöhnt 😀 

 
Das schönste Erlebnis war es, endlich mal wieder auf einem Pferd zu sitzen! Und dann auch noch in traumhafter Kulisse! 

Nun haben wir zweieinhalb Tage auf Gili Trawangang verbracht, was bei der Größe völlig ausreicht. Nun habe ich noch einiges nachzuholen und es geht zurück nach Bali.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.