Hier stelle ich dir Sehenswürdigkeiten der Catlins Region vor. Von Curio Bay sind wir weiter gefahren um die Catlins zu erkunden. Die Catlins sind ein Gebiet an der Südküste der Südinsel und bestehen aus einer rauen Küste, kalten Regenwäldern, Wasserfällen und einem großen Artenreichtum wildlebender Tiere. Auch auf lange und schöne Strände trifft man.


Der dreistufige Purakaunui Wasserfall ist 20 Meter hoch. Hier habe ich mich an einer Langzeitbelichtung versucht, die mir meiner Meinung nach auch gut gelungen ist. Der Weg ging durch einen sehr schönen Wald mit vielen Moosen und Flechten.


Anschließend sind wir zum Nugget Point gefahren. Hier steht ein alter Leuchtturm von 1869 auf einer Höhe von 76 Metern. Wir haben viele Seelöwen im Meer schwimmen und auf den Felsen liegen gesehen.
Den Tag über hat es ohne Unterbrechung genieselt und es war nebelig.


An der Warrington Domain haben wir einen schönen Strand gefunden, der auch gut zum Surfen geeignet war.


An der gesamten Südküste leben viele Seelöwen und Pinguine.

Die meiste Zeit liegen die Seelöwen entspannt am Strand und lassen sich durch uns überhaupt nicht stören.



Aus weiter Entfernung haben wir einen Gelbaugen Pinguin gesehen. Die Pinguine sind tagsüber jagen und kommen erst nach der Dämmerung zurück an Land, weswegen es auch schwierig ist, sie zu fotografieren. Die Jungen warten tagsüber in den Nestern.

In Oamaru mussten wir für unser Auto den WOF (Warrant of Fitness) erneuern, vergleichbar mit dem deutschen TÜV. Zweimal im Jahr muss unser Auto durch so einen Check. Diesmal wurde leider viel reparaturbedürftiges gefunden: Ein Radlager muss gewechselt werden, wir brauchen eine neue Lenkstange, eine neue Antriebswelle sowie einen neuen Auspuff. Schweren Herzens haben wir alles für 1000$ repariert. Schließlich ist unser Van unser zu Hause und wir tun alles dafür, dass es fährt.

 
 
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.