Nachdem wir uns einige Tage in Cairns entspannt und vergebens Jobs gesucht haben, wollten wir endlich mal wieder Abwechslung und was cooles sehen! So haben wir Umgebung von Cairns noch einmal erkundet. Wir sind nach Etty Bay gefahren, südlich von Cairns. Hier konnten wir schwimmen gehen, weil es ein Netz im Meer gab.
Es gibt hier oben ja Krokodile und Quallen, weswegen man leider nur in den Netzen schwimmen kann. Vor Quallen schützen die Netze nicht, eher vor Krokodilen.

Wir hatten viel Glück und haben eine Cassowary Familie gesehen!

Danach waren wir in den Tablelands bei Wasserfällen.

Erst waren wir bei Wasserfällen im Regenwald, am nächsten Tag sind wir in eine trockene Gegend gekommen. Dabei war es gar keine so große Entfernung, aber es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich die Landschaft in Australien verändert.

Termitenhügel wie im Outback.

Danach sind wir eine 4WD Strecke mit drei Flussüberquerungen gefahren!

Ziel der Strecke war ein gigantischer sogenannter  Feigenbaum. Irgendwann, vor langer Zeit, ist durch einen Vogel ein Samen auf einem Baum gelandet. Auf diesem Baum ist ein neuer Baum gewachsen, immer größer geworden und der alte Baum wurde verdrängt und ist gestorben.

Die Größe des Baumes ist wirklich unvorstellbar!

 
Sonntag Abend erhielten wir einen Anruf von einem Hotel auf Thursday Island mit dem Angebot dort als Housekeeper zu arbeiten. Aus Verzweiflung, weil es einfach keine Jobs in 500 Kilometer Entfernung gibt, haben wir alle möglichen Hotels usw auf Inseln und überall angeschrieben. Morgen fliegen wir von Cairns nach Horn Island und fahren von dort mit der Fähre nach Thursday Island.

Die Insel gehört zu den Torres Strait Inseln, die zwischen Australien und Papua Neuguinea liegen. Thursday Island liegt 39 Kilometer vor Cape York, dem nördlichsten Punkt des australischen Kontinentes.

Unser Auto stellen wir hier in Cairns ab. Wir gucken spontan wie lange wir auf der Insel bleiben.

 

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.