Während unser Zeit in Sydney war der Parkplatz in der Nähe des Flughafens (Tempe Reserve) „unser zu Hause“. Der Flughafen war 20 Minuten zu Fuß entfernt und es gab heiße Duschen und WLAN. Außerdem hatten wir auf dem Parkplatz unsere Ruhe, mit bis zu 10 Autos standen wir hier. An einem Abend haben wir einen Film geguckt 😀 

Schön alle mit Campingstühlen vor den Autos! 

Während der Zeit haben wir unser neues Auto fertig gebaut, was einiges an Zeit gekostet hat. 

Die Allrad Gang!

Insgesamt haben wir bestimmt einen Monat in Sydney verbracht. Es hat etwas gedauert Igor zu verkaufen, aber dann hat es doch geklappt.

Nachdem wir unser gesamtes Gepäck auf dem Dach verstaut haben konnte es losgehen. Als wir den Van leer geräumt haben und versucht haben es in das neue zu packen ist mir aufgefallen, wie viel Platz wir im Igor hatten. In Forest (so heißt das neue) ist viel weniger Platz, aber dafür können wir viel auf dem Dach verstauen. 

Dann sind wir in die Blue Mountains gefahren und haben dort ausgiebig Forest getestet! Blue Mountains, weil immer ein blauer Schimmer über ihnen liegt. Unser erster Schlafplatz war mitten im Wald wo eine gravel Road hingeführt hat. 

Am nächsten Tag sind wir durch eine Schlucht gewandert und kamen bei Wasserfällen vorbei.

Später sind wir zu einem alten verlassenen Eisenbahntunnel gefahren, indem Glühwürmchen leben. Dort wären wir mit dem Van nicht hingekommen.

Ein Känguru und eine Echse auf einem Bild.

„Wilde“ Pferde sind dort rumgelaufen, zumindest war nirgends ein Zaun.

Am nächsten Tag sind wir zu einem Lookout gewandert. Hier haben wir schwarze Kakadus gesehen.

Die schwarz gelben Kakadus sind größer als die anderen, aber auch soo schön!

Auch der nächste Schlafplatz war wieder sehr schön. Um unser Auto sind Kängurus rumgelaufen. 

Dann waren wir noch bei den berühmten „three sisters“.

Aber ich finde eigentlich sind es nur drei Felsen nebeneinander, da hat mir der andere Lookout besser gefallen. Nun haben wir eigentlich alles von dem Park gesehen und sind weiter nach Port Stephens gefahren.

 

 
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.