Nach unserer Reise durch Deutschland sind wir in die Schweiz gefahren um Imke’s Schwester und ihrem Mann zu besuchen. Unseren ersten Tag in der Schweiz haben wir in Zürich verbracht.

Surfen in Zürich und Stadtbesichtigung

Wir haben einen Tag lang die Stadt besichtigt. Zürich hat uns sehr gut gefallen und wir haben sogar einen Ort gefunden, wo man mitten in der Stadt surfen kann. Klingt unrealistisch, gibt es aber. Es handelt sich um Urban Surf Zürich. Hier steht eine künstlich gebaute Welle an den Bahngleisen und für stolze 50€ darf man hier für eine Stunde surfen – abwechselnd mit neun anderen.

Tobi hatte auf jeden Fall seinen Spaß, auch wenn das Surfen im Meer auf echten Wellen natürlich noch viel mehr Spaß macht.

Auf in die Berge

Da Imke’s Schwester einen gebrochenen Zeh hat, konnten wir leider nicht so viel wandern gehen. In die Berge gefahren sind wir aber trotzdem. Wir hatten die meiseit schönes sommerliches Wetter.

Wir sind zu dem Hinterburgseeli gewandert. Wenn uns jemand fragen würde, wie wir uns Kanada vorstellen, würden wir wahrscheinlich sagen: genau so! Blaue Bergseen inmitten von Bergen und Nadelbäumen. Oft muss man nicht weit reisen, um Schönes zu sehen!

Nach dem Hinterburgseeli ging es beeindruckend hoch. Wir sind wir über den 2260 Meter hohen Sustenpass gefahren.

Uns gefällt richtig gut, wie schnell man mit dem Auto in wunderschöner Natur sein kann! Wenn wir früher in Mitteldeutschland ein bis zwei Stunden gefahren sind, hat sich die Landschaft nicht großartig verändert. Die Hügel waren mal mehr oder weniger hoch und die Wälder mal größer und dafür die Ackerflächen kleiner.

Ihr Hund Elvis war immer mit dabei.

Auch in den nächsten Tagen sind wir zusammen unterwegs gewesen und haben die meiste Zeit in den Bergen verbracht.

Sehr amüsiert hat uns dieses Schild. Hier hätten wir zugegebenermaßen sehr gerne gecampt!

Die Zeit ging leider viel zu schnell vorbei und wir mussten mit unserem Mietwagen die Fahrt in das 400 Kilometer entfernte Frankfurt antreten. Wir haben noch zwei Nächte bei einer Freundin von Imke in Gießen übernachtet und sind am Morgen mit unserem Mietwagen zum Flughafen Frankfurt gefahren. Auf nach Kanada!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.