Wir sind von Cairns nach Katherine gefahren und von dort in den Kakadu National Park gefahren und anschließend weiter nach Darwin. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Darwin ging die Fahrt in den Litchfield National Park, wieder an Katherine vorbei und nach Broome an die Westküste.

Auf der zweiten Strecke von Litchfield nach Broome war ich ziemlich erkältet und wollte einfach nur irgendwie ankommen. Dabei war diese Strecke interessanter und abwechslungsreicher als von Cairns nach Darwin. Außerdem hatten wir schon Outback Erfahrung und wussten was auf uns zukommt! Die Landschaft war bergiger und felsiger

Auf den Ruhe Bereichen stehen viele Campervans und Wohnwagen. Manche Australier sind sogar mit einem ganzen Bus unterwegs! Andere haben neben ihren Fahrrädern auch ein Boot dabei. Wir haben Australier getroffen, die seit 2,5 Jahren Australien bereisen. So würde ich später auch gerne leben! 
Wir sind in einer Grotte gewesen, die inmitten der roten Felsen lag. 140 handgemeißelte Steinstufen haben hinunter geführt. 

Viele riesige Bäume gibt es hier.

Wir sind in Broome, an der Westküste angekommen.
Der Cable Beach in Broome ist berühmt für seinen weißen Sandstrand, das türkisblaue Wasser und die Sonnenuntergänge.

Besonders die Sonnenuntergänge zieht viele Menschen hierher, die sich dann mit Campingstühlen an den Strand setzen.

Auch wir haben uns natürlich den Sonnenuntergang nicht entgehen lassen!

Wir haben Delfine gesehen!!

An einem nahegelegenen Strand sind sehr viele Krebse unterwegs, die in Muscheln und Schneckenhäuser eingesiegelt sind. Ich finde sie richtig süß!

Broome erinnert mich an eine kleine Outback Stadt, überall ist roter Sand und fährt man aus der Stadt raus, sieht es wieder aus wie mitten im Outback. Es ist komplett anders als in Cape Tribulation im Regenwald.

Uns ist aufgefallen, dass wir bald wieder arbeiten sollten. Nicht etwa, weil wir Geld brauchen, sondern um im Zeitplan zu bleiben. Wir wollen da sein wo es warm ist und deswegen sollten wir uns noch länger im Norden aufhalten.

 
 
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.